Faraja
  Mit dem landwirtschaftlichen Lehr- und Ausbildungsbetrieb Latia Resource Center haben wir einen Modellbetrieb für unternehmerische landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung aufgebaut.

Das Latia Resource Center

Das Latia Resource Center bietet praktische und unternehmerische Lehrgänge für Jugendliche in den Bereichen Ackerbau & Viehzucht an und arbeitet mit kleinen und mittelgrossen Bauernbetrieben zusammen. Ein spezieller Fokus liegt zudem auf der Förderung umweltfreundlicher Technologien sowie der Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten zur höheren Wertschöpfung. Dazu bietet Latia Kurzkurse und Beratungsdienstleistungen an. Auch setzt Latia grössere Entwicklungsprojekte im landwirtschaftlichen Bereich um.

Die halbjährigen Ausbildungsgänge des Latia Resource Center wurden von der deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zusammen mit dem kenianischen Bildungsministerium und dem Landwirtschaftsministerium entwickelt. Sie sind einzigartig in ihrer Ausrichtung auf praktische und unternehmerische Aspekte. Unsere Studenten verbringen bis zu 70 % ihrer Zeit im Feld oder in den Stallungen. Mit dieser in Ostafrika einzigartigen Art der Ausbildung schaffen wir es, junge Menschen in sechs Monaten an den Arbeitsmarkt zu bringen oder sie zum Aufbau einer selbständigen Existenz zu befähigen. Unsere Studenten können zwischen den Modulen Ackerbau und Viehzucht (verschiedene Module zu Kühen, Schweinen oder Hühnerzucht) wählen. Gemeinsam ist allen Kursen ein spezielles Modul in Unternehmertum.

Daneben bietet das Latia Resource Center eine Reihe von Kurzkursen an. Diese richten sich an die Eigentümer und Angestellten von kleinen und mittelgrossen Bauernbetrieben. Für Entwicklungsorganisationen setzt Latia Projekte in verschiedenen Bereichen um. Solche Kurse und Projekte haben einen speziellen Fokus auf landwirtschaftliche und landwirtschaftsnahe Tätigkeiten in semi-ariden Gebieten wie dem Kajiado District, in dem das Latia Resource Center liegt. Eine grosse Bedeutung kommt den Bereichen Wasser und Energie zu. Dazu hat Latia mehrere Projekte mit umliegenden Kleinbauern umgesetzt. Auch die Weiterverarbeitung und somit die Wertschöpfung von landwirtschaftlichen Produkten ist ein zentrales Anliegen von Latia.

Seit dem Start des Betriebes im Oktober 2008 haben über 300 Jugendliche die Lehrgänge des Latia Resource Center absolviert und über 1,000 Kleinbäuerinnen und Kleinbauern haben in der ein oder anderen Form von den Programmen von Latia profitiert.

Mittlerweile gilt Latia als Modellbetrieb für praktische und unternehmerisch ausgerichtete landwirtschaftliche Bildung. Mit einem immer stärker wachsenden Netzwerk von Partner­organisationen kann Latia grössere Projekte und ambitionierte Vorhaben umsetzen. Dazu gehört beispielsweise die Weiterentwicklung des Resource Center in ein Berufsbildungszentrum, wo Lehrlinge aus externen Betrieben im Sinne eines dualen Bildungssystems ausgebildet werden. Dieses Projekt wird dank der Unterstützung der niederländischen Entwicklungszusammen­arbeit voran getrieben und dürfte die Einzigartigkeit des Latia-Betriebes in Afrika noch weiter akzentuieren.

Für weitere Informationen und News besuchen Sie bitte die Website des Latia Resource Center www.latiaresourcecenter.org (in englischer Sprache).



 
     
     
   
     
 
 
Faraja Foundation
Latia Resource Center

Mein Leben in Afrika
(Buch)



Afrika – unter die Haut
(Buch)



The Prison and the Priest
(DVD)



Geschäftsbericht 2013
(nur englisch)